Sehr geehrte Damen und Herren,

das Wichtigste vorweg:

Unser größtes Anliegen ist der Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter! 

Obwohl dies bekanntermaßen unmittelbar mit einem allgemeinen Besuchsverbot in unseren Einrichtungen einhergeht, muss sich aber keiner Gedanken um eine drohende Vereinsamung der Bewohner machen. Wir sind hinsichtlich Soziale Betreuung, die natürlich unvermindert weitergeht, sehr gut aufgestellt. Unsere Einrichtungen verfügen zudem jeweils über einen großen Garten, sodass die Bewohner jederzeit an die frische Luft können. Gerade jetzt genießen sie dort den Frühling umso mehr.

Insbesondere über FaceTime, über Skype und mit Hilfe von Briefen und Postkarten halten die Bewohner weiterhin Kontakt zu den Angehörigen. Wenn die Distanzregeln eingehalten werden können, so sind sogar Besuche von Angehörigen nach vorheriger Absprache mit der Einrichtungsleitung möglich - allerdings nur mit einem weiten Abstand und am Rande unseres Anwesens.

Alle Abstands- und Hygieneregeln müssen sorgfältig eingehalten werden, was wir selbstverständlich zuverlässig machen. Allerdings ist es notwendig, entsprechende Schutzausrüstung zu tragen. Das ist im Moment aufgrund der allgemeinen Knappheit unser größtes Problem. Zum Glück haben wir uns rechtzeitig vor der Pandemie mit Schutzausrüstung, wie entsprechenden Masken und Kitteln, eingedeckt. Allerdings geht dieser Vorrat nun langsam zur Neige. Aus verschiedenen privaten und öffentlichen Quellen bekommen wir dankenswerterweise Nachschub.

In Birnfeld haben wir am 24.03.2020 eine Bewohnerin im sehr schlechten Allgemeinzustand vom Krankenhaus zurückverlegt bekommen, nachdem diese dort ca. einen Monat behandelt wurde. Nach wenigen Tagen zeigte sie bei uns Symptome und kurz darauf stand fest, dass sie mit dem Corona-Virus infiziert ist. Sofort nach der Krankenhausrückkehr haben unsere Mitarbeiter die Bewohnerin allerdings fortlaufend entsprechend unseren strengen Hygienestandards und ausschließlich mit Schutzausrüstung versorgt. Alle Bewohner des Hauptgebäudes und des Südbaus sowie alle betreffenden Mitarbeiter wurden mindestens einmal, besonders betroffenen Personen sogar zweimal negativ auf das Corona-Virus getestet, d. h. keine der Bewohner und betreffenden Mitarbeiter ist infiziert. Die strengen hygienischen Maßnahmen und disziplinierten Anstrengungen haben gewirkt!

Wir tun alles, um das Corona-Virus von unseren Einrichtungen fernzuhalten. Man muss aber in aller Ehrlichkeit sagen, dass die Gefahr weiterhin droht. Das Corona-Virus ist unsichtbar und kann überall lauern. Deshalb gibt es für uns auch keinen Grund, jetzt in irgendeiner Weise in unseren Bemühungen nachzulassen. Zum Glück können wir uns jederzeit auf unsere professionell arbeitenden Mitarbeiter verlassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Seniorenheim                                                 Seniorenstift

„Barockschloss Birnfeld“                                  „Friedrichsheim“

 

Dr. Markus Brückel