Das StMGP hat durch die „Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ angeordnet, dass die bisher geltende Besuchsregelung mindestens bis zum 05.07.2020 verlängert wird, um Bewohner sowie Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.
Da es sich bei unseren Bewohnern um eine höchst anfällige Gruppe, eine Risikogruppe, handelt, werden wir selbstverständlich weiterhin die Besuche wie behördlich angeordnet koordinieren.
 
Das stellt uns alle allerdings seit Mai vor umfassende Herausforderungen. Unsere Mitarbeiter haben ihr soziales Leben eingeschränkt, um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten. Zusätzlich zu den umfangreichen Schutzmaßnahmen, die wir durchführen, leidet vor allem die Soziale Betreuung unter der Doppelbelastung: Die Koordination und Begleitung der Besuche bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Betreuung für die Bewohner.
 
Wir nehmen diesen zusätzlichen Stress gerne in Kauf, denn der Schutz für Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeiter hat oberste Priorität. 
 
Dennoch müssen wir hier auf Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis setzen.
 
Bitte melden Sie Ihren Besuch drei Tage vorher an, dass man diesen koordinieren kann, denn die Koordination und Begleitung der Besuche sowie die daraus folgenden hygienischen Maßnahmen sind sehr zeitintensiv. Bei einem 30-minütigen Besuch kann man bspw. inklusive der Vor- und Nachbereitung mit ungefähr 1,5 Stunden Zeitaufwand rechnen - und das pro Bewohner. Bitte nehmen Sie beim Planen Ihrer Besuche dahingehend Rücksicht, vor allem wenn an dem von Ihnen angestrebten Tag schon alle Termine vergeben sind.
 
Sollten Sie einen Besuch vereinbart haben oder wollen, denken Sie bitte an das von Ihnen auszufüllende Besuchsformular auf unserer Homepage. Darin sind die Besuchsregeln auch noch einmal kompakt zusammengefasst.
 
 
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
 
Dr. Markus Brückel